Brettener Bürger bittet das DRK Bretten um Mithilfe bei der Bewältigung der prekären Lage nach dem verheerenden Hochwasser in Slowenien

DRK Bretten: Auslandshilfe Slowenien

Am 07.08.2023 titelt die Tagesschau „Das Schlimmste scheint vorbei“ und berichtet dabei über die Folgen des verheerenden Hochwassers in Slowenien. Der Brettener Bürger Gerd Heidt ist beunruhigt über die Meldung, erkundigt sich vor Ort wie die aktuelle Lage tatsächlich ist. War er doch Jahre lang selbst in der Region beruflich unterwegs, ist die Kontaktaufnahme zu betroffenen Menschen für Ihn durch einige wenige Telefonate schnell möglich. Dabei erfährt er, dass die Betroffenheit unterschiedlich ist, aber jede Hilfe dringend gebraucht wird.

Dabei wendet er sich an den VBU Vorsitzenden Jörg Biermann, der bei der Organisation von Hilfen in Krisensituationen durch seine langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer beim DRK Kreisverband Karlsruhe kein ungeübter Helfer mit vielen Fachkenntnissen ist. Kurz entschlossen stellt er die Kontakte zum DRK Ortsverein Bretten her. Mit der Vorarbeit von Gerd Heidt konnte das DRK Bretten zusammen mit dem DRK aus der Region Kärnten, Slovenija, Črna na Koroškem, und Ravne na Koroškem in Slowenien ein schwer betroffenes und eher ländlich strukturiertes Gebiet ausmachen. Aktuellen groben Schätzungen zur Folge sind ca. 400 Häuser zerstört, derzeit mehr als tausend Menschen obdachlos und bereits 8000 Bewohner aus der Region evakuiert. Durch die Erfahrungen nach dem Hochwasser im Ahrtal in der Eifel ist dem DRK Vorsitzenden Christoph Glück schnell klar, dass Hilfe dringend erforderlich ist.

Aktuell richtet das DRK Bretten eine Unterstützerplattform ein, die neben Geld auch Sachspenden wie Luftentfeuchter, Schutz- sowie Arbeitskleidung, Tauchpumpen, Schaufeln, Spitzhacken, Schubkarre sowie vieles mehr organisieren und zusammentragen soll. Anschließend wird das DRK Bretten den Transport in die Region organisieren und die Materialien und Gelder an die betroffenen Leute vor Ort zusammen mit dem Slowenischen Roten Kreuz übergeben. Eine genaue Liste, was dringend benötigt wird, wird das DRK Bretten noch auf seiner Webseite und in den sozialen Medien veröffentlichen. Geldspenden sind auch deswegen willkommen, weil die Menschen damit vor Ort in den handelsüblichen Baumärkten Materialen einkaufen können.

Das DRK Bretten ruft daher zu Geldspenden direkt an das Slowenische oder auch an das Deutsche Rote Kreuz in Bretten auf, damit den betroffenen Bürgern schnell geholfen werden kann. Gleichzeitig können auch Baumaterialien und Gerätschaften per Mail an das DRK Bretten unter kont‌akt@‍drk-bretten.de unter Angaben von Adressen, Telefonnummer und Spendernamen gemeldet werden, damit das DRK die Koordination für Anlieferung und Abholung übernehmen kann. Das DRK weist darauf hin, dass unbedingt Bilder der Materialen mitgeschickt werden sollen, damit die Planung von Lagerung und Transport vereinfacht wird.

Spendenkonto Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Bretten e.V.

Verwendungszweck: Hochwasserhilfe Slowenien
Bank: Sparkasse Kraichgau
Kontoinhaber: DRK Ortsverein Bretten e.V.
IBAN: DE78 6635 0036 0005 0164 24
BIC: BRUSDE66XXX

Weitere Infos: https://www.drk-bretten.de/spenden/

Termine

05
21
21.05.2024 | 19:30-21:00
SAN-Fortbildung
Wache Bretten, Breitenbachweg 3, 75015 Bretten
05
28
28.05.2024 | 19:30-21:00
Funkübung
Wache Bretten, Breitenbachweg 3, 75015 Bretten
06
04
04.06.2024 | 19:30-21:00
PuP-Fest Vorbereitung/Training
Wache Bretten, Breitenbachweg 3, 75015 Bretten

HiOrg-Server

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

DRK Ortsverein Bretten
Breitenbachweg 3
75015 Bretten